Wie für den Hochseeschein lernen? (Teil II)

Wie für den Hochseeschein lernen? (Teil II)

Vorbereitung, Ausbildung, Schweiz
Wir lernt man ohne Kurs die Themen für die Theorieprüfung zum Schweizer Hochseeschein?

Wir büffeln die Themen Gezeiten- und Kartenaufgaben

Seit letztem November sind wir zusammen mit Erni's für die Theorieprüfung des Hochseescheines am Lernen (Link zu Teil 1). Während den Wintermonaten haben wir uns regelmässig einmal die Woche getroffen um die Theoriefragen zu lernen und zu beantworten.

Wir haben den Fragekatalog inzwischen durch gearbeitet und gelangen nun zu den Gezeiten- und Kartenaufgaben. Allan und ich haben davon so gut wie keine Ahnung und sind dankbar, dass besonders bei den Gezeiten uns Ela die ganze Berechnung und Zeichnerei erklären kann. Die Kartenaufgaben entnehmen wir primär dem Lehrbuch, anhand dessen der Lösungsweg für uns klar ersichtlich ist. Es geht um Kursverwandlungen und Wind- und Stromversatz. Zu Beginn machen wir die Aufgaben alle gemeinsam: einer zeichnet auf der Übungskarte, einer rechnet und gibt Winkel und Distanzen vor und die anderen denken mit. So sind wir einige Zeit beschäftigt, bis wir alle unterschiedlichen Typen von Gezeiten- (4 Stück) und Kartenaufgaben (18 Stück) gelöst haben.

Wieviel hat die Theorie mit der Praxis zu tun?

Wir stellen fest, dass die Gezeitenaufgaben relativ viel Zeit in Anspruch nehmen und denken die Realität sieht etwas anders aus. Wir können uns nicht vorstellen, dass bei 8 Windstärken und starkem Seegang eine halbe Stunde am Kartentisch gerechnet, gezeichnet und interpoliert wird... Spätestens da würden wir die Fische füttern! Auch bei den Karten gibt es Aufgaben die in der Realität kaum so ausgeführt werden. Wir sind gespannt, wie dies dann auf dem Schiff wirklich zu und her geht, wie genau dies ausgeführt wird und was bis dann über elektronische Möglichkeiten verfügbar ist. Nichts desto trotz üben wir ganz fleissig, ist es doch ein gutes Basiswissen das man sich da aneignet.

Demnächst geht es daran diese Aufgaben nicht mehr in der Gruppe zu lösen, sondern jeder für sich. Dann wird sich herausstellen wie viel jeder noch für sich selber üben muss.
Da wir uns langsam bereit fühlen, die Prüfung in Angriff zu nehmen, sind wir per Ende Juni für die Theorieprüfung Hochsee angemeldet. Wir sind gespannt - macht es gemäss Informationen auf der Website doch den Eindruck einer intensiven Prüfung von 7 Stunden!

Mehr Wissen

Must-have#2 OneDrop von McLube - schmiert und schützt

Must-have "Werkzeug" an Bord

Ausrüstung
Must-have#2 OneDrop von McLube - schmiert und schützt

Must-have#3 Kabelbinder, Spanngurten, Spanngummis

Must-have "Werkzeug" an Bord

Ausrüstung
Must-have#3 Kabelbinder, Spanngurten, Spanngummis

Must-have#4 Flex/Winkelschleiffer/Grinder (mit Akku)

Must-have "Werkzeug" an Bord

Ausrüstung
Must-have#4 Flex/Winkelschleiffer/Grinder (mit Akku)