Den Weltumsegelungs-Traum verwirklichen

Den Weltumsegelungs-Traum verwirklichen

Vorbereitung, Blauwasserleben, Kommunikation, Schweiz
Wir möchten unseren Traum verwirklichen, auf eigenem Kiel abgelegene Winkel dieser Welt zu entdecken.

Wenn der Traum beginnt Wirklichkeit zu werden…

...für unser beider Traum - mit einer eigenen Yacht um die Welt zu segeln, Zeit zu haben, für uns unbekannte Orte zu entdecken, viel zu tauchen und einfach zu sein - ist der richtige Zeitpunkt gekommen, diesen in die Tat umzusetzen.

Was wollen wir?

Wir möchten es uns ermöglichen mit einem Segelschiff für eine längere Zeit unterwegs zu sein und setzen ab jetzt alles daran dieses Ziel zu erreichen. Wir wählen diese langsame, ungemütliche ;-) Reise Art um Teile der Erde zu erkunden, wunderbare Natur zu erleben sowie Menschen und andere Kulturen kennen zu lernen. Wir wollen nicht nur romantischen Sonnenuntergängen entgegen segeln, die faszinierende Unterwasserwelt beim Tauchen geniessen und (ständig das Boot reparieren) faulenzen sondern möchten vor allem den Tagesablauf vom Blauwasserleben kennen und schätzen lernen mit all seinen Hochs und Tiefs, Entbehrungen, Anstrengungen und Schönheiten.

tauchen-dominikanische-republik-allan-2011Wir hoffen Freude daran zu finden, wenn die Zivilisationsannehmlichkeiten in den Hintergrund geraten und freuen uns darauf, dass andere Bedürfnisse ins Zentrum rücken werden und wir den Büroalltag für einige Zeit im Kielwasser lassen können. Wir sind uns aber auch bewusst, dass damit einige Unbequemlichkeiten und Verzichte verbunden sind. Wie sehr wir nämlich unsere lieben Familien, Freunden und die schöne Heimat vermissen werden, wird sich zeigen.

Wohin soll’s gehen?

Zum heutigen Zeitpunkt stellen wir uns das so vor, dass wir in wenigen Jahren vom europäischen Raum auslaufen und dann im Bereich der sogenannten Barfussroute unterwegs sind. Das kann auch mal weiter südlich oder nördlich sein - dies wollen wir noch nicht festlegen.

weltumsegelung-barfuss-segeln-kroatien-2012
Die klassische Barfussroute führt vorwiegend durch tropische Gebiete, woher auch der Name kommt und liegt im Bereich des “beständigen Passats”. Sie führt von Europa aus über die Kanarischen Inseln in die Karibik, durch den Panamakanal in die Südsee, Neuseeland, Australien, via Indonesien und durch den Indischen Ozean. Wir lassen offen, wie unsere Route aussehen wird, ebenso wie weit wir kommen werden und entscheiden vor zu auf Grund verschiedener Begebenheiten, wie unser Weg aussehen wird.

Wie geht es weiter?

Jetzt geht es an die spannenden Vorbereitungen, Ausbildungen, Erfahrungen sammeln und Ideen haben für die Finanzierung (Ideen zur Finanzierung oder Sponsoren sind herzlich willkommen, siehe unter xx) unserer Weltumsegelung.
Die Vorfreude auf das ganze Projekt ist sehr gross, wir merken dass es uns im Alltag intensiv beeinflusst. Wir reden immer wieder davon, wie das oder jenes denn auf dem Schiff wohl sein wird. Dabei dreht sich einiges um den möglichen Yachttyp, die Energie- und Wasserversorgung, sowie die Verpflegung an Bord und natürlich wie wir diese lange Reise und den Yachtkauf überhaupt finanzieren können, da wir noch nicht im Besitz einer Yacht sind.
Es schwirren uns unzählige Fragen im Kopf herum, die wir nun schrittweise angehen sie zu beantworten und freuen uns über Infos, Tipps und Begegnungen von Blauwasser- und Langzeitseglern und allen anderen.

Hier berichten wir über alle Hochs und Tiefs, spannenden und unspektakulären Zeiten während der Vorbereitungszeit und unserer Weltbesegelung...